KrisenKünstler

Kreativ durch die Krise und aktiv im Kampf gegen Corona

AUTOKINO Salzburg und AUTOKONZERT Salzburg
Elisabeth Fuchs

Es tut sich wieder was am Salzburger Flughafen – und damit sind diesmal keine Flugzeuge gemeint. Statt Flieger schauen zum Lärm der Turbinen gibt es nun bald täglich abends Filme zu sehen, Live-Konzerte zu hören und Kabarett zu genießen. Denn vom 28. Mai 2020 bis 30. August 2020 verwandelt sich der Salzburg Airport zum Autokino mit einer 16×8 m großen Leinwand und ab 1. Juli dann zusätzlich noch zu einer 130 m² großer Freiluftbühne. Genug Platz also, um mit dem nötigen Abstand, gemütlich im eigenen Auto Kultur und Film zu genießen.

Gespielt wird täglich abends beim Terminal 2 um ca. 21.00 – 23.00 bei jedem Wetter. Einlass ist jeweils ab 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Die Tickets gibt es seit 22.5.2020, 16.00 auf www.autokinosalzburg.at online zu kaufen. Der Ton wird per Hotspot/App ins Autoradio übertragen. Es ist Platz für ca. 300 PKWs. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es Snacks und Getränke vor Ort. Natürlich dürfen auch die eigenen Speisen mitgebracht werden.
Da steht dem gemütlichen Kinoabend oder Konzertbesuch ja nichts mehr im Wege.

Was macht AUTOKINO Salzburg und AUTOKONZERT Salzburg zum KrisenKünstler?
Als künstlerische Leiterin und Dirigentin der Philharmonie Salzburg und der Kinderfestspiele ist Elisabeth Fuchs ebenso von der Corona-Krise betroffen. Sämtliche Konzerte und Aufführungen mussten abgesagt oder verschoben werden. Doch abwarten und nichts tun – das ist wahrlich nicht die Stärke der Dirigentin und Musikvermittlerin. Nach kurzer Überlegung, welche kulturellen Alternativen man trotz Corona in Salzburg bieten könnte, war dann die Idee zum AUTOKINO Salzburg geboren.

Und das AUTOKONZERT?
„AUTOKONZERT ist die Erweiterung von AUTOKINO. Während der kulturfreien Coronazeit habe ich mich gefragt, wie Live-Veranstaltungen mit Künstler*innen auf einer Bühne mit sicherer Distanz zu anderen und doch gemeinsam stattfinden können. Ich möchte mit AUTOKONZERT Auftrittsmöglichkeiten für Künstler*innen schaffen, aber auch Einnahmen für die Branche erwirtschaften. Alle Genres sind möglich: Musik, Theater, Kabarett, Literatur oder Tanz.“ so die Initiatorin Elisabeth Fuchs.

Weitere Informationen auf: www.autokinosalzburg.at

Teilen macht Freude:
Foto: www.autokinosalzburg.at © IHOR – stock.adobe.com