KrisenKünstler

Kreativ durch die Krise und aktiv im Kampf gegen Corona

LiveVoice - die innovative App

LiveVoice ist ein österreichisches Startup, das mit seiner App eine gezielte Audioübertragung via Smartphone ermöglicht – für Übersetzungen auf Kongressen und in Meetings, Silent Events oder etwa Guided Tours. Im Gegensatz zu klassischen Audiübertragungs-Systemen wird keine spezielle Hardware benötigt, denn alles läuft via WLAN oder mobiles Internet über die Cloud. Zuhörer verwenden ihr eigenes Smartphone und auch der Sprecher (z.B. Dolmetscher) benötigt nur ein Smartphone oder einen Computer. 

Was macht LiveVoice zum KrisenKünstler?
In der Corona-Krise ermöglicht LiveVoice nun gänzlich neues Ansätze für Events: So können etwa Livestreams parallel auf anderen Sprachen angeboten werden. Durch den dezentralen Ansatz ohne spezielle Hardware, können Dolmetscher sogar vom Homeoffice aus übersetzen. Besonders innovative Ansätze nützen die App bereits, um Outdoor-Events, etwa einen „Autogottesdienst“, wie in einem Autokino anzubieten. Indem die Zuhörer alles via Smartphone bzw. ihren damit verbundenen Autolautsprechern hören, wird es so möglich, Outdoor-Events an verschiedensten Orten, unabhängig von Lautstärkeregelungen, durchzuführen. 

Für kleine Non-Profit Organisationen steht das Service im Zuge der Corona-Krise bis Ende Juli gänzlich kostenlos zur Verfügung. Das Gründerteam von LiveVoice freut sich darüber, innovative Ansätze insbesondere für den Event- und Kulturbereich zu ermöglichen. 

Mehr Informationen auf: livevoice.io 

Teilen macht Freude: